Santuario di Tindari

Die Wallfahrtskirche auf dem Capo Tindari ist ein bekanntes Heiligtum in Sizilien. In der Kirche befindet sich die Skulptur der Schwarzen Madonna.

Santuario di Tindari

Tindari, Messina, Sizilien, Italien

Kategorien

  • Messina
  • Ausflugsziel
  • Kirche

Hier die Daten für Ihr GPS

  • Latidude: 38.141294729660
  • Longitude: 15.046334266663

Wallfahrtskirche mit schwarzer Madonna auf dem Capo Tindari

Im Inneren der Kirche steht die Skulptur der Schwarzen Madonna aus Zedernholz, die die Jungfrau Maria mit Kind darstellt. Die Geschichte der Ankunft der Schwarzen Madonna in Tindari ist der Stoff, aus dem Legenden entstehen. Laut lokaler Erklärung gehört die Statue, die zweifellos byzantinischen Ursprungs ist, zu den zahlreichen Kunstgegenständen, die im 8. und 9. Jahrhundert im Zuge des von Kaiser Leo III. initiierten Bildersturm (Ikonoklasmus) aus Konstantinopel geschmuggelt wurden. Ein Sturm veranlasste das Schiff, auf dem sich die Schwarze Madonna befand, den Hafen von Tindari anzulaufen, wo die Besatzung ihre Fracht zur Sicherheit in der örtlichen Abtei unterbrachte. Heute befindet sie sich hinter dem Altar und trägt die Inschrift „nigro sum sed formosa“ (Ich bin schwarz, doch schön).

Als volkstümliche Erklärung für die Naturerscheinung des mare secco erzählt man sich folgende Legende: Ein kleines Kind stürzte vom Berg in die Fluten. Die Mutter, eine Pilgerin, betete in ihrer Not zur heiligen Mutter Gottes. Daraufhin erhob sich aus dem Meer eine Hand und das Kind war gerettet. Die Form der Sandbank in der Lagune von Tindari, dem Laghetti di Marinello, lässt sich als einen von der Insel ausgestreckten Arm mit Hand interpretieren.