In Syrakus sollte man die Nekropolis von Pantalica und die bezaubernde Insel Ortygia, den ältesten Bereich dieser beeindruckenden Stadt, besuchen.

Hier die Koordinaten für Ihr Navigationsgerät:

  • Latidude: 37.067086202547
  • Longitude: 15.288140773773

Syrakus - das UNESCO Weltkulturerbe an der Ostküste von Sizilien

Bekannt als die „Perle der Griechen“ liegt Syrakus (ital. Siracusa) an der Ostküste Siziliens und fasziniert als UNESCO Weltkulturerbe mit seiner kulturellen Vielfalt aus 2.700 Jahren Geschichte. In der Antike war Syrakus als Millionenstadt eine der mächtigsten und glanzvollsten Metropolen der Mittelmeerwelt, heute ist sie mit 123.000 Einwohnern eine lebendige Provinzstadt.

Nahezu unberührt von der Neuzeit präsentieren sich der Parco Archeologico della Napoli, eine archäologische Ausgrabungsstätte, die als Park gestaltet wurde und im neuen Teil von Syrakus liegt und die verwinkelte Altstadt auf der Halbinsel Ortygia (ital. Ortigia).

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten befinden sich auf Ortygia und und bilden ein malerisches Ambiente inmitten griechischer, römischer und barocker Architektur. Ältestes Zeugnis aus den Anfängen der Stadt sind die Überreste des griechischen Tempels, dem „Tempio di Apollo“. Rund um die Piazza Archimede befinden sich nicht nur der berühmte Brunnen „Fontana di Artemide“ sondern auch zahlreiche noble Palazzi.

Durch verwinkelte Gassen führt der Weg zur „Piazza del Duomo“, der höchsten Erhebung der Altstadt mit dem religiösen Mittelpunkt der Stadt, dem „Duomo S. Maria delle Colonne“.

Absolut sehenswert ist auch die Festung „Castello Maniace“ an der Südspitze der Halbinsel, erbaut im 13. Jahrhundert zum Schutz des Hafens. Von hier ergibt sich zudem ein herrlicher Blick über die Küste.

Tipps

Im Sommer ist es ratsam, den Parco Archeologico in den Morgenstunden zu besuchen, wenn die Sonne noch nicht zu hoch am Himmel steht. Ortygia dagegen fasziniert am Nachmittag, wenn die Sonne die Fassaden in honiggelbes Licht taucht.

Wer die Pracht Ortygias von der Meerseite aus bewundern möchte, für den lohnt sich eine Bootsfahrt um die Insel und zu den nahe gelegenen Höhlen.

Parken

Besonders in der Hauptsaison ist es für Tagestouristen ratsam, außerhalb der Halbinsel Ortygia zu parken, z.B. auf dem Parkplatz Molo Sant'Antonio (via Bengasi/via Rodi) für 1,- €/Stunde, nur 5 Minuten zu Fuss von Ortygia entfernt.

Öffnungszeiten & Preise

Parco Archeologico

Viale Teocrito 66
Öffnungszeiten: täglich 9:00 - 18:00 Uhr (während der Schauspielsaison Schließung um 16:30 Uhr)
Eintritt: 10,- €, ermäßigt 5,- €, Kombiticket Parco + Museum „Paolo Orsi“: 13,50 €/ermäßigt 7,- €

Duomo S. Maria delle Colonne

Piazza Duomo 5
Öffnungszeiten: 07:30 - 19:30 Uhr
Eintritt: 2,- €

Palazzo Bellomo

Via Giuseppe Maria Capodieci 16
Öffnungszeiten: Di - Sa 09:00 - 19:00, So 14:00 - 19:30
Eintritt: 8,- €, ermäßigt 4,- €

Castello Maniace

Via del Castello Maniace
Öffnungszeiten: Mo 14:30 - 19:45, Di - So 08:30 - 19:45
Eintritt: 4,- €, ermäßigt 2,- €