Salina - Äolische Inseln auf Sizilien

Salina, die zweitgrößte Insel der Äolischen Inseln, ist bekannt für den Malvasia Wein, Ruhe, Entspannung und vor allem leckere Kapern.

Werbung

Die Insel Salina, bekannt für Malvasia und Kapern

Salina ist die zweitgrößte Insel der Äolischen Inseln und dank einer Süßwasserquelle auch diejenige mit dem grünsten und am meisten bewirtschafteten Land.  Salina ist auch als die Insel des "Malvasia delle Lipari" bekannt - ein hochgeschätzter Wein mit süßem Geschmack und goldener Farbe, dessen Trauben an den Hängen der Insel angebaut werden und der zusammen mit den sogenannten "piparelli" getrunken wird.

Salina ist auch berühmt für seine schmackhaften Kapern und Cucunci, die hier gedeihen.

Die Insel ist geprägt von den Vulkanen Monte Fossa delle Felci mit seinem schönen Farnwald und Monte dei Porri, von dessen Gipfeln aus man einen herrlichen Blick über den gesamten Archipel hat. Der Wanderer findet einen gut erkennbaren Weg, der am Hafen von Santa Marina Salina beginnt und im Zickzack auf den alten, heute inaktiven Vulkangipfel in 962 m Höhe führt. Von hier aus kann man ein fantastisches Panorama des gesamten Archipels bewundern, um dann den Abstieg nach Leni und Rinella zu nehmen.

Einer der Orte, die man auf Salina nicht verpassen sollte, ist die spektakuläre Küste von Pollara.  Hier drehte Michael Radford 1994 den preisgekrönten Film "Il postino" mit Philippe Noiret als Pablo Neruda und Massimo Troisi in den Hauptrollen. Pollara ist ein kleines Fischerdorf, das aus ein paar Häusern besteht, die in Felsenhöhlen an einem kleinen Strand gebaut wurden. Von hier aus können Sie einen atemberaubenden Sonnenuntergang bewundern, der als einer der schönsten der Welt gilt. An den Kieselstränden im Osten kann man baden, der Rest der Insel bietet fast ausschließlich felsige Steilküsten, die nur an wenigen Stellen zugänglich sind (Punta di Scario bei Malfa, Pollara und Rinella).

In Salina befindet sich auch das älteste Marienheiligtum des Archipels: die Wallfahrtskirche Madonna del Terzito, die über einem alten Tempel errichtet wurde. An Festtagen finden Prozessionen statt, die ein wahres Folklorespektakel darstellen.

Salina ist das ganze Jahr über schön, aber wenn Sie sich für die Kapernernte interessieren, sollten Sie die Insel im Juni besuchen, denn in dieser Zeit können Sie zusammen mit den Einheimischen Kapern pflücken.

Anfahrtsbeschreibung in Google Maps öffnen

Hier die Koordinaten für Ihr Navigationsgerät:

  • Latitude: 38.564471401289
  • Longitude: 14.836620441836
  • Salina
    Messina, Sizilien, Italien