Auf einem Teil der Autobahnen auf Sizilien müssen Sie Maut bezahlen. Wie dies funktioniert und wie viel Sie zahlen müssen erfahren Sie hier.

Kategorien

Autobahnen und Mautgebühren auf Sizilien

Wegweiser zur Autobahn sind in Sizilien Grün. Es gibt vier Autobahnen auf Sizilien, die die größten Städte der Insel verbinden. Diese sind die A18 Messina-Catania-Syrakus-Gela, die den Nord-Osten mit dem Süden verbindet. Die A19 Palermo-Enna-Catania vom Nord-Westen quer durch das Landesinnere in den Osten. Die A20 Messina-Cefalù-Palermo vom Nord-Osten in den Nord-Westen und die A29 Palermo-Mazara del Vallo mit einer Abzweigung nach Trapani, die den Nord-Westen mit dem Süd-Westen verbindet.

Maut auf Sizilien

Biglietto

Auf den Autobahnen auf Sizilien müssen Sie Maut (Autobahngebühr) bezahlen. Abgesehen von ein paar Ausnahmen wie in der Nähe von Großstädten oder im Süden, wo die Autobahn noch nicht fertig gestellt wurde. Haben Sie daher immer ein wenig Kleingeld mit (ca. 10 Euro). Wenn Sie auf die Autobahn rauf fahren, ziehen Sie ein Ticket (Biglietto). Verlieren Sie das Ticket nicht.

Contanti

Bei den Mautstellen erfolgt die Bezahlung in bar. Achten Sie darauf, dass Sie die richtige Spur wählen auf der "Contanti" steht oder das Bargeldzeichen zu sehen ist. Es gibt nämlich auch Sonderspuren namens "Telepass", die Sie nur nutzen dürfen, wenn Sie das entsprechende Gerät dazu haben. Für eine Quittung sagen Sie "Una ricevuta, per favore."